It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!


Their backgrounds couldn’t be more different but together they are creating music that makes you want to listen to all day. Now they are back with a new album that is not only very promising but also has a very interesting name!


Kazuki und Reiya, ihr habt XaaXaa als Brüder zusammen gegründet. Wie ist es, mit jemandem aus der Familie zusammen zu arbeiten?

Kazuki: Weil wir verwandt sind, haben wir viele gemeinsame Interessen. Das macht es leicht.

Reiya: Wir sind eher Freunde statt Familienmitglieder.

An: Ah~! Es ist in der Tat sehr angenehm. 

Alle Bandmitglieder haben eine sehr interessante Berufskarriere hinter sich. Haru war der Manager eines Udon-Restaurants und An war ein professioneller Ringkämpfer bevor er Teil von XaaXaa wurde. Wie seid ihr euch alle begegnet?

Kazuki: Ich habe beide über gemeinsame Bekannte kennengelernt.

Haru: Kazuki und Reiya → Durch die vorherige Band, als ich noch in Shikoku gelebt habe.

An → Direkt bevor der ursprüngliche Schlagzeuger die Band verlassen hat.

Reiya: Ich kannte die beiden nicht, als sie noch in einem Udon-Restaurant bzw. als professioneller Ringkämpfer gearbeitet haben. Ich habe sie erst danach kennengelernt.

An: Ich habe alle von XaaXaa durch DADAROMA kennengelernt. Ich glaube, das war etwa im Juni 2017.

Ihr habt euren Standort 2017 nach Tokyo verlegt, um das eure Aktivitäten zu erweitern. Gab es seitdem für euch größere Veränderungen?

Kazuki: Seit wir Teil des Managementbüros in Tokyo wurden, arbeiten wir weniger, sodass wir uns nun mehr auf unsere Musik konzentrieren können.

Haru: Die Mieten sind teuer.

Reiya: Unser Managementbüro ist in Tokyo, daher ist es einfacher, hier aktiv zu sein. Wie erwartet lernen immer mehr Leute XaaXaa kennen, seit wir nach Tokyo gekommen sind.

An: Ich habe Kochen gelernt.

Ihr habt vor Kurzem ein neues Album namens SHIPPAISAKU (失敗作: Gescheitertes Werk“) veröffentlicht. Es ist sehr interessant, dass ihr „ein gescheitertes Werk“ als Titel eures Albums gewählt habt. Warum habt ihr diesen Titel gewählt?

Kazuki: Ich glaube nicht, dass viele Menschen rückblickend auf ihr eigenes Leben der Meinung sind, dass alles gut gelaufen ist. Viele denken, dass ihr Leben voller Fehlschläge ist. Daher haben wir diesen Titel ausgewählt, um das Leben musikalisch darzustellen.

Reiya: Es ist Ausdruck der negativen Seite von XaaXaa.

An: Es gab noch andere Ideen, aber wir haben uns für „Misslungenes Werk“ entschieden, weil es eine andere Wirkung als die übrigen Varianten hat. Deshalb habe ich mich dafür eingesetzt, dass es dieser Titel sein sollte.

SHIPPAISAKU (失敗作) hat 10 Lieder. Welches davon ist euer Lieblingslied?

Kazuki: RYUUSHUTSU (流出).

Haru: Viele meiner liebsten Phrasen auf der Gitarre sind bei RYUUSHUTSU (流出).

Reiya: Wenn ich nur ein einziges Lied auswählen müsste, würde ich mich für SHOUKYO (消去) entscheiden.

An: NEJI MAGATTASHI NE (ねじ曲がったしね).

Ihr habt Musikvideos für JUUGATSU ITSUKA GETSUYOUBI, BARABARA (10 月 5 日月曜日、バラバラ) und AZA (痣) gedreht. Warum habt ihr euch für diese beiden Lieder entschieden?

Kazuki: Wir wollten beides, ein durchgeknalltes und ein einprägsames Lied veröffentlichen. Also haben wir diese beiden genommen.

Haru: Wegen der Intensität und diesem Gefühl, das etwas hinter verschlossenen Türen vor sich geht.

Reiya: Ich denke, dass es daran liegt, dass diese beiden Lieder so gegensätzlich sind.

An: Wir wollten, dass sich die Leute zwei Lieder mit unterschiedlichen Nuancen anhören. Deshalb haben wir uns für diese beiden Lieder entschieden.

SHIPPAISAKU (失敗作) ist euer erstes Album seit 4 Jahren. Seitdem die Pandemie ausgebrochen ist, hat sich vieles verändert. Wie war die Produktion dieses Albums im Vergleich zu den Zeiten vor Corona?

Kazuki: Die Umstände, in denen wir Konzerte spielen, haben sich verändert, aber die Art und Weise, wie wir unsere Lieder schreiben, hat sich kaum verändert.

Haru: In Bezug auf die Produktion der Musik hat sich nichts verändert. Wie zuvor haben wir uns zu viert getroffen und die Lieder geschrieben.

Reiya: Wir Bandmitglieder haben, wie wir es immer tun, als XaaXaa still im Studio an unserer Musik gearbeitet.

An: Obwohl sich die Situation verändert hat, produzieren wir immer noch nur die Musik, die wir selber cool finden. Deshalb können wir vermutlich so reibungslos unsere Musik schreiben.

Bitte erzählt uns doch von einer lustigen oder überraschenden Begebenheit, die sich während der Produktion von SHIPPAISAKU (失敗作) ereignet hat!

Kazuki: Auf dem Album sind nur Lieder, die wir ganz neu komponiert haben. Nur JUUGATSU ITSUKA GETSUYOUBI, BARABARA (10月5日月曜日、バラバラ) hatten wir bereits ein Jahr zuvor geschrieben.

Haru: Der Erfolg dieses Albums.

Reiya: Ich habe mir über eine Phrase am Bass, die ich bereits aufgenommen hatte, so viele Gedanken gemacht, dass ich sie bis zur allerletzten Minute immer wieder neu aufgenommen habe.

An: Ich war immer jemand, der PEYOUNG (ペヤング; eine Yakisoba-Sorte) mochte, aber nachdem ich zusammen mit den anderen Bandmitgliedern IPPEICHAN (一平ちゃん; eine andere Yakisoba-Sorte) probiert habe, fand ich das so lecker, dass ich ganz süchtig danach wurde. Das kam ziemlich überraschend.

Im September habt ihr ein Event veranstaltet, das XaaXaa x Stella Map Cafe (ザアザア×ステラマップカフェ) hieß. Die Speisekarte dazu sah sehr lecker aus und alle Bandmitglieder haben lauter Getränke und Speisen serviert, die sie selbst ausgewählt hatten. Könnt ihr uns verraten, warum ihr euch für diese bestimmten Getränke und Speisen entschieden habt?

Kazuki: Ich mag Süßigkeiten, also habe ich Windbeutel ausgewählt. Da ich außerdem auch Tapioka mag, habe ich das ebenfalls hinzugefügt.

Haru: Weil ich früher ein Udon-Restaurant geleitet habe und Highball (eine Art Cocktail) mag.

Reiya: Weil ich Curry und scharfes Essen mag, habe ich mich für ein unglaublich scharfes Curry entschieden. Außerdem habe ich einen erfrischenden Drink ausgewählt, der zum Curry passen würde.

An: Ich habe rote Bohnenpaste ausgewählt, weil ich süße Dinge mag. Ich habe sogar eine Zeit lang darüber nachgedacht, ob ich als Name für meine Bandaktivitäten Anko (餡子, rote Bohnenpaste) nehmen soll.

Ihr habt bereits ein Konzert in Taiwan gespielt. Habt ihr vor, auch irgendwann in anderen Ländern Konzerte zu spielen?

Kazuki: Ich weiß nicht genau, wann das sein wird, aber ich möchte es auf alle Fälle irgendwann machen.

Haru: Das möchte ich auf alle Fälle.

Reiya: Es wurde noch nichts entschieden, aber ich möchte das gerne machen, wenn dort Leute XaaXaa sehen wollen.

An: Natürlich. Ich möchte unbedingt in andere Länder gehen.

Bitte richtet am Schluss noch ein paar Worte an eure Fans im Ausland!

Kazuki: Es ist schwer, für ein Konzert ins Ausland zu reisen, aber unsere Musik und Videos sind überall verfügbar. Deshalb hört und schaut es euch bitte an!

Haru: Wir werden eines Tages kommen und euch treffen, also wartet bitte auf uns! Bitte kommt auch nach Japan, um hier gemeinsam Spaß zu haben!

Reiya: Wir sind XaaXaa. Wir sind nur eine Band, die aus ganzem Herzen über Traurigkeit singt. Schön, euch kennenzulernen!

An: thank you!!I LOVE YOU!!

Interview: Chris
Translator: Katharina

XaaXaa OFFICIALXaaXaa OFFICIAL TWITTER
SpotifyAPPLE MUSIC

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s