Source: G.L.A.M.S OFFICIAL

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!


MIKARU from G.L.A.M.S barely returned from the EU, but the next gig in the USA is already around the corner! Read all about his last tour and what to expect from his next show in our interview! But be careful you might get eaten…

Vielen Dank, dass du dir heute die Zeit nimmst und dieses Interview mit uns führst! Zunächst einmal, willkommen zurück in Japan! Du bist vor Kurzem von deiner Europa-Tour zurückgekehrt. Hattest du eine angenehme Zeit?

Danke ebenfalls! Ich bin zu Hause!! Ich hatte auch dieses Mal eine richtig gute Woche in Europa. Immerhin ist es zwei Jahre her, seit ich das letzte Mal dort war. Ich fühle mich wie wiedergeboren. Man könnte es als „Mikarus Wiedererwachen“ bezeichnen.

Der Anlass deiner Reise war die Magnificon in Polen, die das größte Event für japanische Popkultur in diesem Land ist. Wie war das Konzert?

Das Konzert hat richtig viel Spaß gemacht! Ich war etwas nervös vor der Show, weil es zwei Jahre her ist, seitdem ich mein letztes Konzert im Ausland gespielt habe. Aber sobald ein Konzert anfängt, verfliegt meine Anspannung. Ich vermute, dass etwa 20% der Personen im Publikum mich kannten. Also kannten mich die meisten der Leute nicht, doch ich konnte ihre Energie spüren – es war so eine heiße Show! Sie wurden eins mit mir! Als ich gesehen habe, wieviel Spaß das Publikum hatte, wurde ich nur noch energiegeladener und aufgeregter! So sehr, dass ich am liebsten jeden der Zuschauer verspeist hätte!!

Fans hatten auch die Chance auf ein Meet&Greet mit dir. Während eines Auftritts bleibt immer noch ein gewisser Abstand zwischen dem Künstler und den Fans bestehen. Wie war es für dich, deine Fans tatsächlich zu treffen? Gab es irgendetwas, dass einen tiefen Eindruck hinterlassen hat?

Heißt das, zwischen meinen Fans und mir soll es einen Abstand geben? Da ist kein Abstand zwischen uns. Wir sind so nah beieinander, dass nicht einmal ein dünnes Haar zwischen uns passen würde. Wir sind zu einer Einheit verschmolzen. Ich bin du und du bist ich.

Du hast auch Paris besucht und jede Menge Fotos von deiner Reise hochgeladen. Was hat dir in Paris am besten gefallen?

Ich habe es genossen, Fleisch zusammen mit der allerbesten Sauce und einen geschmolzenen Schokoladenkuchen zu essen, während ich Bier getrunken und mir die Stadt in Paris angeschaut habe. Und gleichzeitig habe ich an mein Konzert in Polen gedacht und mir vorgestellt, wie mein Konzert in Liege am nächsten Tag ablaufen würde. Das waren wirklich großartige Augenblicke. Aber wenn du da gewesen wärst, wäre es noch besser gewesen.

Du bist tatsächlich vor gerade mal zwei Jahren mit der G.L.A.M.S TWILIGHT AFTER THE RAIN EURO TOUR 2020 in Europa gewesen und vier Konzerte mussten aufgrund eines Coronaausbruches abgesagt werden. Seit Beginn der Pandemie sind nun ein paar Jahre vergangen, aber viele japanische Künstler scheuen sich immer noch davor, ins Ausland zu gehen. Du jedoch bist schnell zurückgekehrt, um im Ausland Konzerte zu spielen. Was hat dich dazu gebracht, ins Ausland zu gehen?

Die Chefin der Eventagentur, High Feel, hat mich angesprochen. Sie ist seit mehr als zehn Jahren mit mir befreundet. Als sie mich anrief, war es allerdings schon ziemlich spät, denn wir redeten darüber, einen Monat später ein Konzert zu veranstalten. Normalerweise macht man im Vorfeld sehr viele Werbeaktionen, sodass man mindestens ein halbes Jahr im Voraus damit anfängt, eine Tour (im Ausland) zu planen. Aber unsere Unterhaltung verlief im Grund folgendermaßen:

Chefin: „Da gibt es diese Veranstaltung in Polen, die Magnificon heißt und am Ende des Monats stattfindet. Hättest du Lust, dort zu spielen?“
Ich: „Ja! Das mache ich!“

Und das war’s auch schon. Etwas später …

Ich: „Da ich schon mal in Europa bin, sollten wie ein spezielles One-man Konzert hinzufügen!“
Chefin: „Okay, lass uns das machen!“

So kam es dazu, dass ich hergekommen bin. Eine ganz einfache Unterhaltung! Und eine schnelle Entscheidung noch dazu!

Du warst nicht nur erst gerade in Europa, sondern wirst auch bald in die USA fliegen. Wir wetten, deine Fans sind ganz aufgeregt wegen dieser Neuigkeiten. Was erwartest du dir von den Shows in den USA? Und was können deine Fans von dir erwarten?

Ich werde jeden Tag ganz aufgeregt, wenn ich an meine Konzerte in den USA denke. Ich habe bereits ein lebendiges Bild von meinem Liveauftritt vor meinem inneren Auge. Wer mein Konzert nicht sieht, wird es bereuen, so viel kann ich versprechen. Es wird die allerbeste erste Show überhaupt werden!!!

Abgesehen davon, dass du in den USA deine Fans treffen wirst, gibt es da noch etwas anderes, auf das du dich besonders freust?

Ich möchte mir das Stadtpanorama von Washington anschauen. Ich sehe mir oft amerikanische Filme an. Viele davon spielen in Washington, daher freue ich mich darauf, endlich die Stadt mit meinen eigenen Augen im echten Leben sehen zu können.

Wir würden gerne mehr darüber wissen, wie ein Lied bei dir entsteht. Schreibst du als Solo-Künstler alle deine Lieder, inklusive aller Instrumente, selbst?

Bei den instrumentellen Teilen habe ich für jeden davon jemanden, der sie einspielt. Einen Gitarristen für die Gitarrenteile, einen Bassisten für die Bassteile. Und ich beauftrage normalerweise einen Schlagzeuger mit den Schlagzeugteilen. Ich bin für den Gesang im Refrain und den Synthesizer zuständig. Was die Komposition eines Liedes und der einzelnen Passagen darin betrifft, entscheiden Yudai und ich über alles. Yudai und ich sind die Hauptkomponisten von G.L.A.M.S’ Musik. Dieses Mal sind wir beide zusammen unterwegs, und wir beide wissen so ziemlich alles, was es über unsere Lieder zu wissen gibt. Diese Lieder sind wie Kinder für uns.

Seit der Pandemie sind Livestreams sehr beliebt geworden. Deine Livestream-Konzerte sind auch für Fans im Ausland verfügbar. Hast du Pläne, auch weiterhin Livestreams zu machen?

Ich denke, dass Livestreams ziemlich toll sind. Ich habe vor, sie auch weiterhin zu machen. Aufgrund des Zeitunterschieds zwischen den Ländern ist es nicht einfach, vor allem wenn ich sie regelmäßig machen würde. Aber solange es Leute gibt, die sie ansehen, möchte ich sie weiter machen. Wenn ich das nicht mache, sterbe ich. Ich könnte es nicht ertragen, keine Konzerte zu spielen.

Neben deiner Musik fertigst du auch Bilder und Schmuck an. Was ist deine größte Inspiration für diese drei Dinge?

Im Grund ist es dasselbe wie bei meiner Musik. Ich kreiere Dinge, die ich selbst sehen möchte. Ich denke darüber nach, was für eine Art von Bild ich anschauen möchte, oder was für ein Schmuckstück ich gerne haben würde, und dann setzte ich meine Vorstellungen in die Realität um. In letzter Zeit war ich damit beschäftigt, Musik zu produzieren, weshalb ich keinerlei Bilder oder Schmuck angefertigt habe. Doch ich möchte damit wieder anfangen, wenn das Arbeitspensum bei der Produktion meines derzeitigen Albums weniger wird.

Du hast lauter verschiedene Projekte, aber es ist auch wichtig, hin und wieder eine Pause einzulegen, oder? Was machst du, um zu entspannen?

Hm, Zeit, in der ich entspanne? Nun, ich fühle mich sehr entspannt, wenn ich mein Kaninchen im Arm halte. Ich habe ein Kaninchen namens MiMi und wir beide wohnen zurzeit zusammen. Sie ist wie eine Tochter für mich. Davon abgesehen schaue ich viele Filme und Animes. Wenn ich mir etwas anschaue, taucht mein Gehirn in die Welt dessen ein und ich kann die reale Welt vergessen. Es ist eine sehr effektive Art, sich abzulenken.

Zum Abschluss des Interviews möchten wir dich gerne noch um ein paar Worte an deine Fans im Ausland bitten!

Zunächst einmal, vielen Dank, dass ihr dieses Interview mit mir geführt habt. Dies ist G.L.A.M.S erinnerungswürdiges erstes Interview! Und an die Leute, die zur Otakon gehen: Ich werde dort sein!! Mikaru wird dort sein!! Ihr werdet Zeuge sein, wie eine neue Seite in der Geschichte geschrieben wird! Lasst uns zusammen eine Legende erschaffen! Bitte bleibt bis dahin gesund! Esst gut, schlaft viel und produziert leckeres Blut für meine Mahlzeit! Wir sehen uns in der Konzerthalle!!

Interview: Chris
Translation: Katharina

G.L.A.M.S OFFICIALMikaru Twitter
YouTubeApple Music

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s