Source: GOTCHAROCkA OFFICIAL

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Have you listened to their latest release yet? The catchy song and MV are just a piece of art! Read here what they had in mind when they created the song and more interesting facts about the band itself!


Vielen Dank, dass ihr uns die Gelegenheit für dieses Interview mit euch gebt! Bevor wir euch nach eurer aktuellen Single fragen, würden wir gerne die Chance nutzen und euch zuerst ein paar allgemeine Dinge zu eurer Band fragen. Ihr habt die Band mit 4 regulären Mitgliedern 2012 angefangen, aber nachdem euer Bassist Shingo die Band verlassen hat, habt ihr als dreiköpfige Band mit zwei zusätzlichen Support-Musikern am Bass und am Schlagzeug weitergemacht. Das scheint für euch ganz gut zu funktionieren, aber gab es Dinge, die sich verändert haben, als ihr zu 3 regulären Bandmitgliedern und Support-Musikern gewechselt habt? Gibt es Vor- und Nachteile?

GOTCHAROCKA: Die Support-Musiker in unserem Rhythmusteam gewähren uns eine feste Grundlage, sodass wir das Gefühl haben, dass es einfacher geworden ist, frei mit diesen drei regulären Bandmitgliedern aufzutreten.

Wie ihr vielleicht wisst, übersetzt Paradox Translations alle Interviews neben Englisch auch noch in 5 weitere Sprachen. Aus diesem Grund sind wir sehr an einem eurer Lieder interessiert, in dem ihr ebenfalls Sprachen vermischt. Englisch und Japanisch ist eine recht bekannte Kombination, aber in SHOW CAGE auf eurem Album BACCARAT, das 2018 erschienen ist, vermischt ihr Japanisch, Englisch und Französisch, oder? Der französische Teil ist etwas unhöflich, wusstet ihr das? Könnt ihr uns außerdem verraten, warum ihr diese Sprachen für das Lied ausgewählt habt?

GOTCHAROCKA: Wir wollten, dass im Hintergrund auf Französisch gesprochen wird, also baten wir einen französischen Freund, ins Studio zu kommen und unser Erzähler zu sein. In Bezug auf den Inhalt haben wir ihm gesagt, dass er über alltägliche Dinge sprechen soll. Ehrlich gesagt verstehen wir den tatsächlichen Inhalt auch nicht so genau.

Gibt es andere Sprachen, die ihr gerne einmal für eure Lieder verwenden wollt?

GOTCHAROCKA: Wir könnten alle aufschreiben, da es so viele gibt, wie z.B. Thai, Taiwanesisch, Russisch, Spanisch, Italienisch etc.

Jedes Mal, wenn ihr eine neue Single veröffentlicht, gibt es eine „Jui XXX-Version“, wie dieses Mal die „Jui-arrested-ver“. Es ist sehr einzigartig und lustig, und wir sind immer gespannt, was dieses Mal mit Jui passieren wird (lacht). Wie fing das ganze an und gab es tatsächlich einmal einen Moment, in dem ihr mit der Polizei zu tun hattet??

GOTCHAROCKA: Zuerst begann das alles, weil wir es langweilig fanden, wie üblich „Karaokeversion ohne Jui“ zu schreiben, aber es ist schwierig, sich jedes Mal etwas Neues einfallen zu lassen. Dieses Mal haben wir das Wort „arrest“ verwendet, da der Titel der Single, AIJOU (愛錠), das Schriftzeichen JOU (錠) beinhaltet und dieses auch in TEJOU (手錠 = Handschellen) zu finden ist. Wir möchten so wenig wie möglich mit der Polizei zu tun haben.

Wie arbeitet ihr gewöhnlich an neuen Songs? JUN ist der Hauptkomponist, wenn wir uns nicht irren, doch schreibst du auch alle Teile der anderen Instrumente? Fragst du die Support-Musiker um Rat, wenn du ein Lied komponierst?

GOTCHAROCKA: Die aktuelle Platte wurde bei uns zuhause und im Aufnahmestudio produziert. Für die Aufnahme spielt unser Support-Schlagzeuger Shunji das Schlagzeug ein, und JUN ist für den Bass verantwortlich. Im Grund komponiert JUN die Lieder und erstellt die Phrasen der unterschiedlichen Instrumente, aber wir machen auch die Arrangements in Absprache mit den Musikern, die an der Aufnahme beteiligt sind.

Lasst uns bei der Gelegenheit über eure neue Single AIJOU (愛錠) sprechen! Der Liedtext beider Lieder darauf ist zum Großteil auf Japanisch und gerade deshalb fallen die englischen Sätze darin besonders auf. Zum Beispiel: „Stay close to me, you won’t get lost again.“ oder „I’m stuck on you. All the time, I love you.“ Könnt ihr uns verraten, warum ihr euch dazu entschieden habt, genau diese Absätze auf Englisch zu verwenden?

GOTCHAROCKA: Was KAEN (花怨) betrifft, so war der gesamte Refrain am Anfang auf Englisch, aber wir haben uns mittendrin dazu entschieden, es doch mit Japanisch auszutauschen, und wir haben nur den Teil mit „I’m stuck on you …“ beibehalten. Wir entscheiden immer nach Gefühl, wenn wir Englisch für einen Teil verwenden. Wenn wir denken, dass der Abschnitt auf Englisch zum Rhythmus passt, entscheiden wir uns dafür.

Als wir uns das Musikvideo für AIJOU (愛錠) angeschaut haben, ist uns der Kontrast zwischen lebendigen und gedeckten Farben aufgefallen. Könnt ihr uns die Bedeutung dieses Farbschemas erklären? Die blaue Farbe für Toya und das Rot für JUN gehören irgendwie zu ihrem Image, doch was hat es zum Beispiel mit dem farbenfrohen Hintergrund auf sich, wenn die englischen Sätze gezeigt werden?

GOTCHAROCKA: Wir haben unserem Regisseur, dem wir vertrauen, erklärt, was für eine Art von Bild wir vermitteln wollen, und haben ihm dann den ganzen Rest überlassen.

Hattet ihr ein bestimmtes Thema im Kopf, als ihr KAEN (花怨) und AIJOU (愛錠) produziert habt?

GOTCHAROCKA: In Bezug auf die Liedtexte wären das der Tod und die Ewigkeit. Bei der Musik wollten wir mit den Klängen von AIJOU (愛錠) als Thema Helligkeit und aufrichtige Liebe ausdrücken. KAEN (花怨) wurde melodisch als eine moderne Version des Sounds der 80er Jahre komponiert.

Könnt ihr uns den Sinn hinter den Titeln KAEN (花怨, Bedeutung: Blume und Groll) und AIJOU (愛錠, Bedeutung: Liebe und Verschluss) erläutern? Wenn man z.B. AIJOU hört, erwartet man eigentlich die Schriftzeichen 愛情 (Bedeutung: Liebe, Zuneigung). War solch eine Verbindung beabsichtigt?

GOTCHAROCKA: In beiden Fällen sind es neu erschaffene Worte, die so nicht in japanischen Wörterbüchern aufgelistet sind. AIJOU (愛錠) ist eines unserer Leitmotive und sein Bild hat sich von den Handschellen hergeleitet weiterentwickelt.

Eine der Zeilen in AIJOU (愛錠) besagt: „Amazing dreams never end“. Habt ihr 3 Träume, die ihr vor einem bestimmten Alter etwa realisieren wollt?

Jui: Mein Traum ist es, weiterhin bis auf ewig so gut ich kann die Dinge zu tun, die ich tun möchte, wann ich sie tun möchte.

JUN: Ich möchte weiterhin Musik genießen, während ich spüre, dass mein jetziges Ich das Beste ist.

Toya: Das ist nicht etwas, das ich bis zu einem bestimmten Alter erreicht haben möchte, aber ich möchte auch in Zukunft Gitarre auf eine Art und Weise spielen, die mit mir selbst übereinstimmt.

Gibt es einen Teil des Liedes, den ihr besonders mögt, oder bei dem ihr wollt, dass die Fans besonders aufmerksam sind?

GOTCHAROCKA: Das Klavier am Anfang von AIJOU (愛錠) war ein erster Test für uns, daher sind wir gespannt, wie unsere Fans bei Liveauftritten darauf reagieren. Und dann ist da noch die Entwicklung des Liedes. Ich möchte mit allen zusammen während unserer Konzerte spüren, wie das Lied zur zweiten Hälfte hin immer dramatischer und dramatischer wird.

Und zum Abschluss des Interviews hoffen wir, dass ihr „stay close to“, also nah bei uns bleiben werdet. Bitte hinterlasst uns eine Nachricht an eure Fans im Ausland, damit sie „won’t get lost again“, sich also nicht wieder verirren werden!

GOTCHAROCKA: Wir möchten gerne auch in Zukunft über die Sprachen hinaus Emotionen vermitteln. Bitte versucht, mit GOTCHAROCKAs Musik in Berührung zu kommen, sowohl mit unseren alten als auch mit unseren neuen Liedern!

Interview: Jenny, L-A.
Translation: Katha

GOTCHAROCKA OFFICIALGOTCHAROCKA OFFICIAL Twitter
SpotifyApple Music

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s