It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!


Popular in Japan and outside of it, LM.C caught the hearts of their fans in the whole world! The show was postponed 3 times, but it was worth the wait!
3 did the charm; they presented us with a night we will never forget and we want to share this experience with you!



Wer erinnert sich noch von früher an LM.C, als sie während ihrer Welttournee STRONG POP 2012 in den USA, Südamerika und Europa Konzerte gespielt haben? Nun, bis zum heutigen Tag ist das Rock-Duo bestehend aus Sänger maya und Gitarrist Aiji immer noch sehr aktiv dabei. Schon seit ihrem Debüt 2006 hatte das Duo einen steten Aufstieg, wobei sie Lieder aus einer Vielzahl an Genres, wie z.B. Pop-Punk, Pop-Rock, Elektro-Pop, Rap-Rock oder sogar Hardrock, veröffentlichten, bis sie 2012 in der Lage waren, im berühmt-berüchtigten Nippon Budokan zu spielen. Danach traten sie auch aktiv im Ausland auf. Um die Veröffentlichung ihres 8. Albums, KAIBUTSUEN  (怪物園), am 6. April diesen Jahres zu feiern, starteten LM.C im März 2022 mit einer gleichnamigen Tour. Ursprünglich sollte diese Tour im April enden, doch aufgrund von unglücklichen Umständen musste das Tour-Final zweimal verschoben werden: Das erste Mal, weil maya positiv auf Corona getestet wurde, und das zweite Mal, weil Aiji unter einem plötzlich auftretenden Gehörverlust litt. Zum Glück sind aller guter Dinge drei, sodass LM.C am 1. August 2022, nachdem sich Aijis Zustand verbessert hatte, endlich beim dritten Versuch ihr letztes Konzert der Tour im duo MUSIC EXCHANGE in Shibuya, Tokyo spielen konnten

Die Bühne, die im Hintergrund das bekannte Logo der Band – ein Hase mit einem Ohrpiercing und dem Schriftzug LM.C im Inneren – zierte, war in farbenfrohes Licht gehüllt, als ihre derzeitigen Supportmusiker, Schlagzeuger Ishii Yuya und Bassist mACKAz, die Bühne betraten. Ihnen folgten Aiji und zu guter Letzt maya. Die Fans begrüßten die Musiker mit lautem Klatschen, wobei manche von ihnen zusätzlich leuchtende Rasseln schwenkten. maya und Aiji trugen ihre derzeitigen schwarzen Bühnenoutfits mit gelben Riemen, die an ihren Ärmeln und Hosenbeinen herabhingen. Nachdem die Fans die Gelegenheit hatten, die Band zu begrüßen, schallten die langsamen, aber beständigen Beats des ersten Lieds, Elephant in the Room, eines Liedes vom 8. Album des Duos, durch die Konzerthalle. Die Fans klatschten im Takt, während Aiji mit stoischer Mine seine Gitarre spielte, was die dunkle, mysteriöse Atmosphäre nur noch verstärkte. Unterstrichen von harten Gitarrenriffs setzte sich diese düstere Stimmung bis zur zweiten Hälfte des zweiten Liedes, Valhalla, fort. Dies ist ein weiteres, brandneues Lied, das beweist, dass LM.C, die hauptsächlich für ihre poppigen Klänge bekannt sind, genauso fähig sind, harte und intensive Lieder abzuliefern. Als das Lied den ersten Refrain erreichte, wurden die rockigen Klänge schneller und maya nutzte die komplette Bühne aus, indem er mit einem breiten Lächeln im Gesicht herumtanzte, während Aiji mitten im Lied ein beeindruckendes, schnittiges Gitarrensolo hinlegte.

Obwohl das Duo erst zwei Lieder gespielt hatte, konnten die Fans nicht ihre Freude im Zaum halten und begannen nach einer Runde Applaus, die Namen der Bandmitglieder zu rufen. maya nahm die Freude der Fans dankbar an und belohnte sie mit dem ersten MC des Abends: “Hallo, wir sind LM.C! Ihr müsst es nicht übertreiben, aber ihr müsst euch auch nicht zurückhalten! Bitte habt eine schöne Zeit und genießt es!”, sagte er, bevor er sich in das dritte Lied, DOUBLE DRAGON, stürzte. Dies führte dazu, dass sich die Atmosphäre in der Halle auflockerte, als die Fans zusammen mit maya anfingen, “Wowowwowowowow” zu singen. Die Show hatte gerade erst begonnen, aber sowohl die Band als auch das Publikum hatten eindeutig ihren Spaß dabei. Während Panic Time nahm maya den Ständer seines Mikrofons und tanzte damit, wobei er auf seine Fans zeigte. Bei dem folgenden Lied, No Emotion, hielt er hingegen sein Mikrofon direkt der Menge entgegen, um sie zu ermutigen, sogar noch lauter zu schreien und zu singen.

Die Bühne wurde in blaues Licht getaucht, als Regengeräusche erklangen. Dies wies darauf hin, dass nun der Balladenteil des heutigen Abends folgen würde. Und tatsächlich, das nächste Lied war Lost Summer, eine neue, stimmungsvolle Ballade von LM.Cs neuestem Album: Eine Hommage an die Zeit, die jeder aufgrund der Pandemie 2020 verloren hat. Aiji lieferte weiterhin gefühlvolle Gitarrenriffs, während maya alles gab, indem er so leidenschaftlich wie er nur konnte sang und dabei sein Mikrofon mit beiden Händen fest umschlossen hielt. Sie setzten diese emotionale Szene fort und wendeten sich CAMPANELLA zu, noch eine weitere schöne, melodische Ballade, die sie zuerst als digitale Single veröffentlicht hatten, bevor sie zum aktuellen Album hinzugefügt wurde. Das Publikum war ganz offensichtlich hingerissen von der Darbietung dieser emotionalen Ballade und zeigte der Band seine Wertschätzung mit lautem Applaus.

Danach sprach maya die Zuschauer ein weiteres Mal an: “Geht es euch gut? Seid ihr so laut, wie ihr nur könnt? Ich bin wirklich glücklich, auch weil wir gerade erst gestern meinen Geburtstag hier gefeiert haben!” Damit begrüßte er alle, was ihm einige “Glückwunsch!”-Rufe aus der Menge bescherte. “Also, seit gestern dürft ihr wieder bei Konzerten schreien und rufen. Zwar nur in ein paar bestimmten Hallen in Tokyo, aber ich bin dennoch froh,” erklärte maya. “Es hat mich berührt zu hören, wie ihr alle an meinem Geburtstag für mich gesungen habt. Wartet mal … Ich rede über nichts anderes als über meinen Geburtstag, oder? … Tut mir leid!” Er lachte und die Fans taten es ihm gleich. Obwohl er sich gerade erst entschuldigt hatte, hörte maya tatsächlich nicht auf, von seinem Geburtstag zu erzählen, bis das Duo weiterspielte und der fröhliche Rhythmus der folgenden Lieder, MONROEwalk, Montage und Happy Zombie, das Publikum aus ihrem Bann wachrüttelte. Ein weiterer MC folgte, bei dem maya klarmachte, was er empfand: “Ich habe so viel Spaß, danke! Macht euch das Konzert ebenfalls Spaß?” Die Fans antworteten und riefen “Ja, es macht Spaß!”, wobei ein lauter, markanter Schrei eines männlichen Fans buchstäblich alle laut loslachen ließ.

maya sprach weiter und erwähnte das anstehende 15. Jubiläum der Band. Er meinte, dass er gespannt sei zu sehen, wohin ihr Weg sie von nun an führen würde. “Ich werde auch in Zukunft weiterhin singen, um jedem, der uns unterstützt und zu unseren Konzerten kommt, zu sagen, dass man weinen darf, ohne sich zurückzuhalten, während man unsere Musik hört,” sagte er, bevor er eine Anekdote davon erzählte, wie er bei ihrem Konzert in Nagoya einen Fan schrecklich weinen gesehen hatte, obwohl dieser Fan eine Maske getragen hatte. Auch wenn er über etwas eher Trauriges sprach, schaffte maya es, das Ganze in eine lustige Geschichte zu verwandeln, indem er hinzufügte: “Ich weiß jedoch bis heute nicht, warum sie geweint hat. Vielleicht lag es daran, dass sie anstelle des Liedes, das wir gespielt hatten, am Ende des Konzertes ein anderes Lied hören wollte.” Die Fans lachten erneut, bis maya den MC beendete und sie fragte: “Bleibt ihr noch ein bisschen länger bei mir? Ich höre nun auf zu reden, denn unsere Lieder beinhalten alles, was ich sagen muss. Also werde ich einfach leidenschaftlich singen, um unsere Gefühle mit der Zukunft zu verbinden.”

maya (Vo.)

Das nächste Lied, End of the End, war dann das letzte und vermutlich härteste Lied aus dem aktuellen Album des Duos, das sie an diesem Abend spielen würden. Die Fans schwangen dabei zu den harten Gitarrenriffs ihre Fäuste in der Luft. Die Atmosphäre heizte sich sogar noch weiter auf, als LM.C danach mit einem nostalgischen Favoriten der Fans weitermachten: The LOVE SONG. Das Publikum hüpfte begeistert, klatschte und schwang die Fäuste, bis die Band die Musik runterdrehte, damit die Fans alleine den letzten Refrain singen konnten. Obwohl es eine lange Zeit her war, seit man zuletzt bei Konzerten mitsingen und schreien durfte, sangen die Fans den Liedtext ohne zu zögern und wurden so eins mit der Band. Es versteht sich von selbst, dass dies definitiv einer der schönsten Momente an diesem Abend war. Doch dem Publikum wurde nicht eine Sekunde Pause gegönnt, da LM.C mit Chameleon Dance weitermachten, einem Elektro-Pop Lied, dass die Konzerthalle buchstäblich in eine Disko verwandelte. Passend zum Titel des Liedes huschten rote, grüne und pinke Lichter über die Bühne, während grüne Laserstrahlen über die Fans hinwegschossen. Diese hüpften so hoch sie nur konnten, nachdem maya gerufen hatte: “Gebt alles! Wir werden auch in Zukunft den Visual Kei aufleben lassen! Hüpft! Hüpft!” Am Ende des Liedes zeigte maya an, dass LM.C heute noch zwei weitere Lieder spielen würden, wovon einer The BUDDHA war.

Jeder erwartete, dass das nächste Lied das letzte sein würde, bis maya fragte: “Können wir noch ein weiteres Lied vor dem letzten Lied spielen?” und die schnellen Riffs von OH MY JULIET., eines der größten Kultlieder des Duos, erschallten in der Halle. Das Publikum explodierte vor Begeisterung, als es das Lied erkannte, wobei einige Fans sich die Hände vors Gesicht hielten, als könnten sie es nicht fassen. Sofort stürzten Köpfe nach unten und Haare begannen, in der Luft herumzufliegen, da ziemlich viele Fans headbangten. Dem folgte maya, der ebenfalls mit Headbangen anfing, und ein weiteres Mal die Fans mit ihm zusammen das ganze Lied hindurch singen ließ. Die Reise durch LM.Cs beliebteste Lieder setzte sich mit PUNKY❤️HEART fort. Während die fröhlichen Klänge des Liedes dabei waren, die glückliche Atmosphäre in der Halle zu verstärken, legte maya seine beiden Hände auf seinen Kopf, um mit den Armen ein Herz zu formen. “Das genau ist die Art von Anblick, die man nur hier bekommen kann!”, lobte er die hüpfenden Fans. Als das Duo den letzten Refrain erreichte, rief maya: “Nun seid ihr dran!” Und er stoppte die Musik, damit die Fans erneut den letzten Refrain singen konnten. Währenddessen erschienen links und rechts von der Bühne große Flaggen mit pinken und weißen Streifen, die alle an die Outfits des Duos im Musikvideo zu PUNKY❤️HEART denken ließen. Nachdem sie durch diesen gemeinsamen Gesang noch eine weitere schöne Erinnerung an den Abend kreiert hatten, konnten sich die Fans ganz offensichtlich nicht mehr zurückhalten und headbangten bis zum Ende des Liedes.

Weil sie dachten, dass das Konzert nun zuende gehen würde, standen die Fans einen Moment lang still da, bis maya entschied, dass es noch nicht ganz an der Zeit war, dieses Konzert zu beenden, und darum bat, ein weiteres Lied zu spielen. Das dafür ausgewählte Lied war HOSHI NO ARIKA (星の在処。-ホシノアリカ-), ein weiteres nostalgisches Lied mit einem Liedtext, der nicht nur den Aufstieg zum Ruhm des Duos beschreibt, sondern auch die Verbindung zwischen ihnen und ihren Fans, bei denen sie sich dafür bedanken, dass sie in der gleichen Ära wie sie geboren wurden – Es war tatsächlich das perfekte Lied, um den wundervollen Abend zu beenden. Sowohl Schlagzeuger Ishii Yuya und Bassist mACKAz als auch Aiji schlossen sich maya in der Mitte der Bühne an. Sie spielten ihre Instrumente so, dass sie einander fröhlich lachend gegenüberstanden, während die Fans ihre Fäuste so schnell sie nur konnten in der Luft schwangen. maya beendete das Lied mit einem „Danke, Shibuya!“ und machte mit einer Vorstellung der heutigen Musiker weiter: „Am Schlagzeug Ishii Yuya, am Bass mACKAz, an der Gitarre – wir sind alle froh, dass er zurück ist – Aiji und schließlich …“, dabei deutete er auf sich selbst, „Super vocal maya!“ Die Fans belohnten die Bandmitglieder mit lautem Applaus.

LM.C Twitter

Zuletzt wandten sich Aiji und maya noch ein Mal ans Publikum, um ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Aiji begann: „Danke, dass ihr heute hierhergekommen seid! Unter den gegebenen Umständen ist es kein normaler Vorgang mehr, Konzerte zu veranstalten. Daher habe ich heute erkannt, wie besonders Konzerte sind. Auch wenn wir uns nicht sicher waren, ob wir das Tour-Final abhalten können würden, war dies eine wirklich großartige Tour, die mich eine wichtige Sache gelehrt hat: Nicht aufzugeben. Das zu lernen, ist eine riesige Sache, wenn man bedenkt, dass wir bereits in unserem 15. Jahr sind. Es ist etwas, dass ich nur lernen konnte, weil wir mit LM.C weitergemacht haben. Ich bin mir sicher, dass manche Fans heute nicht herkommen konnten, weil das Konzert verschoben wurde, also erzählt bitte euren Freunden, dass LM.C immer noch da ist und sie immer bei uns willkommen sind! Ich möchte, dass LM.C wie eine Bombe einschlägt! Lasst uns gemeinsam explodieren! Danke!“ maya machte danach weiter: „Hattet ihr Spaß? Während dieser Tour ist viel passiert und ich bin mir sicher, dass uns auch in Zukunft einige schwierige Dinge auf unserem Weg widerfahren werden, aber wir werden unser Bestes geben. Lasst uns erneut so wie jetzt zusammenkommen! Bleibt gesund!“ Und mit diesen Worten verließen er und die anderen Bandmitglieder die Bühne.

Alles in allem war das Tour-Final ein immenser Erfolg, da LM.C von Anfang bis Ende eine energiegeladene Show ablieferten, sodass sie alle, die die Show besuchten, atemlos zurückließen. Mit jedem neuen Lied zeigte das Duo seine Fähigkeit, von einem musikalischen Stil zum nächsten zu wandern, von harten Riffs zu sentimentalen Balladen, von Tanzmusik zu klassischem Rock. Als jemandem, der sie zuletzt vor 10 Jahren live gesehen hatte, wurde mir mehr als bewusst, wie sehr sich LM.C entwickelt haben. Ich persönlich mochte es, dass sie mit düsteren, harten Liedern anfingen und dann zu fröhlicheren Liedern übergingen, bis sie am Ende die Lieder von sich spielten, die am meisten geliebt werden. Sie ließen die Halle wirklich mit jeder Darbietung aufleben. Schlussendlich war ich total ergriffen davon, wie die Fans mit der Band zusammen ihre Lieder gesungen haben. Es war das erste Mal nach 3 Jahren, dass ich gesehen habe, wie eine Band mit ihren Fans durch Gesang eine Verbindung herstellte, weshalb dieses Konzert mich hoffnungsvoll gestimmt hat, dass eine Welt, wie es sie vor der Pandemie gab, wieder Realität werden könnte. Wir hoffen, dass LM.C auch bald mit ihren Fans im Ausland wieder in Kontakt treten können, und freuen uns schon darauf, was sie uns als nächstes präsentieren werden, nachdem sie bewiesen haben, dass sie so wandlungsfähig wie Chamäleons sind. Zu guter Letzt, an alle alten Fans: LM.C ist immer noch da und sie geben ihr Bestes. Also hört mal in ihr neues Album rein! Und an all die, die LM.C noch nicht für sich entdeckt haben: Wir hoffen, dass euch dieser Konzertbericht einen Einblick geben konnte, was für eine Art von Band LM.C ist, und hoffen zudem, dass ihr ihnen eine Chance gebt und euch ihre Musik mal anhört!

Report: Tiffany
Translation: Katharina

LM.C OFFICIALLM.C TWITTER
SpotifyApple Music

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s