It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

A new band from Nagoya with a lot of potential! Check out what they have to say about their band and latest EP UNTOUCHED!



Danke, dass ihr dieses Interview mit uns führt! Könntet ihr euch bitte kurz unseren Lesern vorstellen, da dies euer erstes Interview bei uns ist?

JURI: Freut mich, euch kennenzulernen! Ich bin JURI, der Sänger von Nellfin!

sin: Hi, Ich bin sin. Ich bin bei Nellfin für das Schreiben der Lieder, sowie das Mixen und Produzieren der Musik verantwortlich.

Wie seid ihr auf den Bandnamen „Nellfin“ gekommen und was hat euch dazu motiviert, diese Band zu starten?

JURI: Wir haben mit der Wortschöpfung „Nellfin“ einen Namen kreiert, der einfach zu recherchieren ist, sodass unsere Band als erstes aufgeführt werden würde, wenn man nach dem Wort sucht.

sin: Es gab von den Bandmitgliedern viele Vorschläge für Bandnamen, und wir haben uns unter all diesen durch eine Abstimmung nach Mehrheit entschieden. Auf jeden Fall hatte ich einige Dinge im Sinn, die ich zum Ausdruck bringen wollte, wenn ich eine Band starte, also habe ich das zuerst alles alleine getan. Aber es kam mir so vor, als würde etwas fehlen, und ich dachte mir, dass ich dies zusammen mit den anderen Bandmitgliedern tun möchte.

Was sind eure musikalischen Einflüsse? Hat irgendein bestimmter Künstler euch dazu inspiriert, Musiker zu werden?

JURI: Bei mir war das vermutlich HIDE-san von X JAPAN. Ich denke, ich würde keinen Visual Kei machen, wenn ich HIDE-san nicht entdeckt hätte.

sin: Im musikalischen Sinn wurde ich stark von ausländischen Bands beeinflusst. Ich glaube, ich habe Emperor ebenso wie Slipknot und ähnliche Bands als die Basis der musikalischen Bilder in mir verinnerlicht.

Ursprünglich habt ihr als vierköpfige Band gestartet, aber nun seid ihr als Duo aktiv. Was für Herausforderungen habt ihr gemeistert während dieses Wandels von einer Band mit vier Bandmitgliedern zu einer mit nur zweien? Gibt es gewisse Dinge, die ihr nun auf eine andere Art und Weise angeht?

sin: Zuvor gab es zwei Leute, inklusive mir, die Musik komponieren konnten, doch nun bin nur ich da und diese Belastung … ist natürlich keine wirkliche Belastung, aber ich fühle hin und wieder die Verantwortung, die dahinter steckt. Und selbstverständlich hasse ich das nicht. Davon abgesehen hat sich der Stil unseres Outputs eigentlich kaum verändert, denke ich.

Wie läuft die Arbeit des Schreibens/Komponierens von Liedern nun für dich ab? Wofür ist jeder von euch jeweils zuständig?

sin: Im Grunde bin ich derjenige, der für das Komponieren unserer Musik zuständig ist. Danach mache ich die Aufnahmen und das Abmischen auch noch. Was die Lyrics angeht, die mache ich wohl hin und wieder (lacht).

Eure letzte Single BLACK BONE BLAST scheint ein sehr lebendiges Lied zu sein, das sicherlich live sehr viel Spaß macht. Könnt ihr uns ein bisschen darüber erzählen, was Fans von euren Konzerten erwarten können? Was ist charakteristisch für eure Shows?

JURI: Wir versuchen bewusst, Konzerte zu veranstalten, die jeder genießen kann: Diejenigen, die immer zu unseren Shows kommen, genauso sehr wie diejenigen, die zum ersten Mal da sind.

sin: Es ist nur ein Teil des Gesamtwerkes, wenn ihr z.B. unsere Aktivitäten online verfolgt oder wenn ihr unsere Musik kauft und sie euch anhört. Das ist hauptsächlich die Seite an uns, die wir euch zeigen wollen, also sozusagen etwas, das absichtlich gezeigt wird. Aber bei einem Konzert gibt es so etwas nicht und ihr könnt von uns die menschlichen Seiten sehen, die wir nicht bewusst zeigen wollen. Das ist etwas, das ich nicht (immer) reizend nennen würde, aber ich schätze, dass es einer der amüsanten Aspekte einer Liveshow ist.

Nun, lasst uns über euren aktuellen Release, eure digitale EP UNTOUCHED , die am 7. Oktober 2022 rauskam, reden. Wir waren sehr beeindruckt, da die EP eine große Bandbreite sowohl musikalisch als auch in Bezug auf die Songtexte aufweist. Zum Beispiel scheinen die Lyrics von VOICE die Geschichte von jemandem zu erzählen, der sich verzweifelt wünscht, dass seine Stimme eine Person erreichen würde, die ihm wichtig ist, aber nicht mehr bei ihm weilt. In VIOLENT SIREN wiederum schreibst du über eine Beziehung zwischen Hass und Liebe, wobei es so scheint, als versuche der Protagonist seine Gefühle für eine bestimmte Person abzutöten. Auf der anderen Seite wirkt es bei REVE so, als wolle es vermitteln, wie entschlossen ihr seid, zu singen und auf der Bühne anderen eure strahlende Darbietung zu zeigen. Woher nehmt ihr eure Inspiration, um solche Lyrics zu schreiben, und wie entscheidet ihr, was für eine Geschichte ihr mit einem Lied erzählen möchtet?

JURI: Je nach der jeweiligen Atmosphäre (fröhlich, düster etc.) des Liedes wähle ich oft ein Thema aus, das passende Bilder hat, und dann suche ich die Lyrics aus!

sin: In meinem Fall finde ich die Dinge, über die ich schreiben sollte, indem ich über mich selbst nachdenke, während ich mir die betreffenden Lieder anhöre. Es ist wie „an inspiration is in spirit“ (auf Englisch).

Als ihr mit der Band angefangen habt, habt ihr nur japanische Lyrics geschrieben, aber seit BLACK BONE BLAST habt ihr auch damit begonnen, englische Lyrics zu schreiben. Eure letzte EP beinhaltet auch ein Lied namens RUINED THRONE, das einen englischen Liedtext über Trauma hat. Das Lied fällt auch wegen des leidenschaftlichen Gitarrenspiels und der beeindruckenden Instrumentalteile auf. Gab es einen bestimmten Grund, warum ihr entschieden habt, nur bei diesem Lied die Lyrics auf Englisch zu schreiben?

JURI: Da sin-kun bei diesem Lied sowohl die Musik als auch die Lyrics geschrieben hat, sollte er das beantworten.

sin: Wie soll ich sagen … Das Lied hat einfach nach englischen Lyrics verlangt. Ich hatte dieses Gefühl, bei dem ich dachte „Also, soll ich es so machen?“ und dann beim Schreiben der Lyrics einfach diese Worte verwendet habe, um das, was das Lied forderte, zu untermalen.

Wir waren auch von JURIs Stimmumfang beeindruckt. Bei VOICE wechselst du z.B. von finsteren Growls zu Rap und später haust du auch ein paar hohe Noten raus. Wie schaffst du es, dass deine Stimme und dein Hals für diesen Gesang in Form bleiben?

JURI: Da ich nicht irgendwelche seltsamen Maßnahmen zur Pflege meines Halses ergreifen will, und außerdem auch nicht will, dass mein Hals sich an so etwas gewöhnt, wende ich eigentlich keine besondere Pflege an.

Und schließlich, welches Lied ist euer Favorit auf der EP und warum?

JURI: Ich kann euch jedes Lied darauf empfehlen. Aber VOICE, REVE und NEWPHASE sind Lieder, die bereits bei Konzerten vorgestellt wurden und dann auf das Album kamen. Daher möchte ich momentan, dass ihr euch vor allem VIOLENT SIREN, RUINED THRONE und OBJECT KNIVES anhört, denn das sind komplett neue Lieder, die wir noch nie zuvor präsentiert haben!

sin: Ich persönlich mag RUINED THRONE am meisten. Bei dieser Komposition haben wir alle Gedanken wie „Der Gesang sollte so und so sein … Und während Konzerten wird es dann so und so sein …“ außer Acht gelassen. Wir waren in jeglicher Hinsicht recht narzisstisch und haben unsere eigene Welt und Philosophie in dieses Lied gesteckt.

Als nächstes würden wir euch gerne jeweils eine persönliche Frage stellen, um euch besser kennenzulernen. JURI, du hast auf Twitter erwähnt, dass du gerne Videospiele zockst. Was für Spiele spielst du und gibt es irgendein Spiel, das du in letzter Zeit besonders magst? Und sin, was machst du zum Spaß, wenn du nicht damit beschäftigt bist, Lieder zu schreiben?

JURI: Ich spiele verschiedene Dinge, obwohl ich besonders gerne Kampfspiele und Actionspiele zocke. In letzter Zeit spiele ich viel auf der Switch. Ich spiele oft Super Smash Bros. und Splatoon!

sin: Wenn es mit der Arbeit ruhiger wird, schaue ich mich nach weiterer Arbeit um (lacht). Falls nicht, werde ich irgendwie eine Art leblose Hülle (lacht). Darüber hinaus liebe ich es auch tatsächlich, Videospiele zu spielen. Aus diesem Grund habe ich darauf verzichtet zu zocken. Doch nachdem wir unser letztes Werk, UNTOUCHED, fertiggestellt hatten, habe ich mir zum ersten Mal nach mehreren Jahren ein Anime-Spiel gekauft. Es heißt „Made in abyss“ und ich mag es sehr gern.

Was ist als Nächstes für Nellfin geplant? Können sich eure Fans auf neue Musik oder Konzerte freuen? Was wollt ihr sonst noch mit Nellfin in der Zukunft erreichen?

JURI: Natürlich denken wir über neue Lieder nach, aber wir überlegen ebenfalls, ob es nicht auch schön wäre, ein neues Musikvideo zu produzieren. Also seid bitte gespannt!

sin: Ich dachte mir, dass wir nach der Veröffentlichung unseres Mini-Albums wahrscheinlich als Nächstes ein Musikvideo machen sollten. In meinem Fall ist es so, dass ich kein bestimmtes Ziel oder direkt anvisierten Punkt für unsere Band habe, weil ich immer noch versuche, aus einer eher mikroskopischen Perspektive heraus mein Bestes zu geben.

Zu guter Letzt, bitte hinterlasst noch eine Nachricht für eure Fans im Ausland!

JURI: Vielen Dank, dass ihr alles bis zum Schluss gelesen habt! Ich hoffe, ihr seid nun ein kleines bisschen an Nellfin interessiert! Bitte unterstützt uns!

sin: Ich möchte gerne Nellfin zu einer aufgeschlossenen Band machen, die nicht nur Fans innerhalb Japans, sondern auch im Ausland anspricht. Und ich hoffe, dass wir uns euch im Ausland zumindest ein kleines bisschen annähern können. Ich möchte mutige Musik komponieren, die nicht nur Fans von Visual Kei, sondern auch Metal-Fans genießen können. Bitte behaltet uns auch weiterhin im Auge!

Interview: Tiffany
Translation: Katha

Nellfin OFFICIALNellfinOFFICIAL Twitter
YouTubeApple Music

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s