It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!


If you want to be enchanted by a mysterious ambience, then NETH PIERE CAIN is the right band for you! They are strongly inspired by Christianity and its symbolism. However, their music is modern and very addictiveGive them a try!


Vielen Dank, dass ihr uns dieses Interview gebt! Als wir eure Homepage angeschaut haben, hat uns das Konzept eurer Band fasziniert. Es gibt dort nicht nur eure Namen und Geburtsdaten, sondern es sind auch solche Dinge wie ein „Vorstrafenregister“, eine „Haftzeit“ oder eine „Sträflingsnummer“ vermerkt, genau wie in einem Bericht über ein Verbrechen. Das ist sicherlich ein ungewöhnliches Konzept, das Interesse weckt.

Itsuki: Wir widmen uns eigentlich dem frommen Gebet …

Syuri: Ich hatte nicht die Absicht, etwas Böses zu tun. Ich wurde dazu gezwungen, mich gegen die menschengemachten Einschränkungen aufzulehnen, die in dieser Welt Gesetze genannt werden. (´>∀<`)ゝ

Chigusa: Hä? Wurden wir etwa verhaftet?

Kenji: Wir haben zu viel gebetet und gegen das Gesetz verstoßen.

Auf eurer offiziellen Homepage steht: „Wir tun alles für unsere Ziele, selbst wenn es ein Verbrechen ist …“ Habt ihr jeweils ein persönliches Ziel oder habt ihr ein gemeinsames Ziel, das ihr zusammen erreichen wollt?

Itsuki: Ich möchte mit vielen Leuten beten, sodass wir in der nahen Zukunft auf einer großen Bühne auftreten können.

Syuri: Es ist: „Macht was ihr wollt!!“ (´>∀<`)ゝ Das ist mein Motto!

Chigusa: Ich möchte jedoch meine Bestrafung nicht noch erhöhen, wisst ihr.

Kenji: Die Herrschaft über die gesamte Menschheit.

Macht ihr wirklich alles Mögliche, um eure Ziele zu erreichen, oder gibt es irgendwelche Grenzen? Könntet ihr euch zum Beispiel Menschenopfer oder dergleichen vorstellen?

Itsuki: Es gibt keine Grenzen, wenn man seine Träume verwirklichen will.

Syuri: Ich möchte niemanden verletzen.

Chigusa: Auch wenn wir uns dem Gebet widmen, werden wir keine Menschen opfern. Glaube ich.

Kenji: Meine Mutter sagte mir, dass ich nichts Böses tun soll. Außerdem, wie liest man dieses Kanji??

YOGEN NO YUME, SHUUMATSU NO MOKUSHIROKU (予言の夢、終末の黙示録) ist euer erstes Minialbum, oder? Gab es irgendwelche Schwierigkeiten, als ihr an den Liedern dazu gearbeitet habt? War es zum Beispiel besonders schwer, ein bestimmtes Lied zu produzieren?

Itsuki: Ich persönlich hatte damit zu kämpfen, wie ich meine Emotionen in das Lied EGAKU YUME-MICHAEL- (描く夢-Michael-) stecken könnte.

Syuri: Ich hatte Schwierigkeiten, verschiedene Elemente in das Lied zu integrieren und es gleichzeitig an das Konzept der Band anzupassen. 

Chigusa: Ich dachte über die Muster nach, die ich für das Bass-Solo von SHUUEN NO YAKUSAI-LUCIFER- (終焉の厄災-Lucifer-) verwenden könnte. Dann habe ich sorgfältig die Phrasen ausgewählt und mir schließlich Sorgen gemacht, wie ich alles so anordnen könnte, dass es sowohl das Gefühl eines Solos als auch das Gefühl vom Bass behält.

Kenji: Vor Kurzem wurde mir bewusst, wie das Tempo des Schlagzeugs verläuft, aber es hat einige Zeit gedauert, bis ich es gut in die Musikstücke integrieren konnte.

Zusätzlich zu eurem Konzept von Verbrechen habt ihr auch Lieder wie JUDAS-TENSHI- (Judas-天紙-), EGAKU YUME-MICHAEL- (描く夢-Michael-) and SHUUEN NO YAKUSAI-LUCIFER- (終焉の厄災-Lucifer-) mit vielen Verweisen auf das Christentum. Es unterscheidet sich völlig von der japanischen Religion. Was hat auch an diesem Konzept gereizt?

Itsuki: Weil ich es extrem anmaßend fand.

Syuri: Ist es nicht irgendwie sehr passend für uns?!

Chigusa: Es ist vielleicht interessant, vor allem weil es so verschieden ist, oder?

Kenji: Es ist kein unterschiedliches Konzept, wir haben alle das gleiche Konzept!

Alle eure neuen Liedtitel sind sowohl auf Englisch als auch Japanisch. Dieser Stil ist neu, oder? Gab es einen Grund, euch dafür zu entscheiden?

Itsuki: Es liegt daran, dass wir völlig verändern wollten, was wir bisher getan haben.

Syuri: Wir haben die Lucifer-Sammlung in Angriff genommen und haben dabei unser Image verändert!

Chigusa: Ich mag dieses Gefühl wie bei einer Art Untertitel.

Kenji: Es gibt einfach solche Moment, nicht wahr~?

Im Lied PANDORA-HIMITSU- (Pandora-悲蜜-) heißt es: „Sag es mir! Ich will dein Geheimnis und das kennen, was du verbirgst.“ Gibt es ein Ausschlusskriterium, falls eure Geliebte euch ihr Geheimnis verraten würde? Zum Beispiel, wenn diese Person keine Tiere mag, oder so etwas?

Itsuki: Ich glaube nicht.

Syuri: Ehrlich gesagt, wenn sie einen Pimmel hätte. Aber ich mache natürlich nur Witze.

Chigusa: Ist so etwas nicht besser als zu lügen?!

Kenji: Ich liebe Tiere. Katzen, Hunde, Hasen etc. …

All eure Lieder sind sehr kraftvoll und perfekt für Konzerte geeignete. Doch welches Lied ist euer Lieblingslied?

Itsuki: Ich mag all unsere Lieder, aber ich glaube, dass HOOZUKI (ホオヅキ) jeder genießen könnte … Die hohen Klänge im Refrain unseres neustens Releases JUDAS-TENSHI- (Judas-天紙-) fühlen sich beim Singen recht gut an … 

Syuri: Ich mag immer noch die Gesangsmelodie von THANATOS wirklich sehr. Bei unserem neuesten Minialbum ist es DYED ME-RISOU- (Dyed me-離想-). Denn irgendwie können alle Bandmitglieder ihren Spaß haben, wenn wir dieses Lied auf der Bühne spielen (lacht).

Chigusa: Auf diesem Minialbum ist es JUDAS-TENSHI- (Judas-天紙-). Ich mag die Bass-Linie im Interludium.

Kenji: Mein Lieblingslied ist YUUGAO (「ユウガオ」), da ich emotional an diesem Lied hänge. Auf diesem Minialbum ist es DYED ME-RISOU- (Dyed me-離想-), weil es einen ziemlich coolen Beat hat.

Euer Bandname beinhaltet den Begriff „Priere“, das französische Wort für „Gebet“. Seid ihr an Frankreich besonders interessiert?

Itsuka: Das Schriftbild und die Aussprache gefielen mir persönlich gut.

Syuri: Ich möchte einmal nach Frankreich reisen!!!

Chigusa: Camembert! Camembert!

Kenji: Ich möchte gerne den Eiffelturm sehen!!!

Und nun, richtet bitte noch ein paar Worte an unsere Leser, bevor wir dieses Interview beenden!

Itsuki: Danke, dass ihr dieses Interview bis zum Schluss durchgelesen habt. Ich möchte NETH PRIERE CAIN eines Tages auf die ganze Welt ausweiten.

Syuri: Ich danke euch allen für euer Interesse und dafür, dass ihr uns liebt!! Wir werden weiter hart an uns arbeiten, damit uns noch mehr verschiedene Leute kennenlernen!

Chigusa: Zunächst einmal bin ich froh, dass es Leute außerhalb Japans gibt, die wissen, dass es uns gibt, und die an unserer Musik interessiert sind. Vielen Dank! Ich hoffe, dass wir uns eines Tages bei euch vor Ort treffen können.

Kenji: Danke, dass ihr euch dieses Interview bis zum Schluss angeschaut habt. Ich bete, dass wir eines Tages eine Welttournee spielen können …

Interview: Jenny
Translator: Katharina

NETH PRIERE CAIN OFFICIALNETH PRIERE OFFICIAL TWITTER
SpotifyAPPLE MUSIC

It would be great if you could support us with a small donation.
It might not be much for you, but it would help us providing more and better interviews in the future.
With a little bit of your support we might be able to realize even more!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s